GOP gibt Feuer aus, während Hoffnungsträger des Senats nach Erlösung suchen

Kommentar

Hoffnungsträger des republikanischen Senats werden im ganzen Land in den Äther zermalmt, während ihr nationaler Wahlkampffonds Anzeigen schaltet und das Geld knapp wird – was einige Wahlkampfberater dazu veranlasst, zu fragen, wohin das Geld gegangen ist. Laut den an den Diskussionen beteiligten republikanischen Strategen sollten die Finanzen des Konzerns geprüft werden.

In einem höchst ungewöhnlichen Schritt stornierte der nationale republikanische Senatsausschuss diese Woche Reservierungen im Wert von etwa 10 Millionen US-Dollar, darunter in den Schlüsselstaaten Pennsylvania, Wisconsin und Arizona. Eine Sprecherin sagte, der NRSC gebe diese Rennen nicht auf, sondern bevorzuge Werbespots, die mit Kampagnen geteilt würden, um von ermäßigten Preisen zu profitieren. Bei Stornierungen gehen jedoch die günstigeren Preise verloren, die sich aus der Vorausbuchung ergeben, und bessere Budgets können beides beinhalten.

„Die Tatsache, dass sie diese Reservierungen storniert haben, ist ein großes Problem – Sie können sie nicht zurückbekommen“, sagte ein republikanischer Stratege des Senats. „Du kannst keine Wahl gewinnen, wenn du kein Geld hast, um Werbung zu schalten.“

Laut Angaben der Federal Election Commission hat sich der NRSC zurückgezogen, indem er in diesem Wahlzyklus bisher 173 Millionen US-Dollar gesammelt hat. Aber die Gruppe verbrannte fast alles, und Ende Juni war das Bargeld des NRSC auf 28,4 Millionen Dollar gesunken.

In diesem Monat gab die Gruppe bekannt, dass sie nur 23 Millionen US-Dollar für Anzeigen ausgegeben hat, wobei mehr als 21 Millionen US-Dollar für Textnachrichten und mehr als 12 Millionen US-Dollar für American Express-Kreditkarten ausgegeben wurden. Die Zahlungen, deren letztendlicher Zweck aus den Akten nicht ersichtlich ist. Daten zur Kampagnenfinanzierung zeigen, dass die Gruppe mindestens 13 Millionen US-Dollar für Berater, 9 Millionen US-Dollar für Schuldenzahlungen und mehr als 7,9 Millionen US-Dollar für Mailinglisten ausgegeben hat.

Trumps Dominanz in der GOP hat die Aufmerksamkeit auf sich gezogen und einige in der Partei beunruhigt

„Wenn sie ein Unternehmen wären, würde der CEO gefeuert und untersucht“, sagte ein nationaler republikanischer Berater, der an Senatsrennen arbeitet. „Es muss eine Prüfung oder Untersuchung darüber geben, wie dieses Geld verbrannt wurde, denn wir werden jetzt nicht vor den Senat gehen, dieses Geld wurde verschwendet. Es ist eine Abzocke.

Der Vorsitzende des NRSC, Florida Sen. Rick Scott bekommt bereits Hitze von anderen Republikanern, um zu laufen. Werbung mit ihm vor der Kamera und veröffentlichte seine eigene politische Agenda, die zum Boxsack der Demokratischen Partei wurde – „NRSC“ steht für „Nationale Rick-Scott-Gruppe„In einem Versuch, seine eigenen mutmaßlichen Ambitionen als Präsident zu schüren.

Siehe auch  Frances Tiafoe gegen Rafael Nadal: Der Amerikaner schlägt den Grand-Slam-Champion in der vierten Runde der US Open

Andere Ausgabenentscheidungen Anfang dieses Monats, wie z. B. die Investition von etwa 1 Million Dollar in zuverlässig blaue Colorado und Washington, warf neue Fragen auf, nachdem das Team umgedreht und Käufe in wichtigen Schlachtfeldern storniert hatte.

NRSC investierte stark in den Ausbau seiner digitalen Spendensammlung und den Aufbau einer Datenbank mit Kleingeldspendern. Aber Online-Spenden für Republikaner, nicht nur für den NRSC, erlitten Anfang dieses Jahres einen Rückschlag aufgrund dessen, was Berater sagten, eine Kombination aus Inflation, Änderungen der Facebook-Werberichtlinien und Bedenken hinsichtlich E-Mails. Spam-Filter, und Selbstgefälligkeit mit der erwarteten republikanischen Welle. Einige Republikaner sind auch skeptisch gegenüber dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump Nonstop-Fundraising-Pitches Und die Spendenaktion hat die Online-Spenderbasis der Partei erschöpft.

Der NRSC hat immer noch zig Millionen Dollar an reservierter Sendezeit, und seine nächste Einreichung betrifft den Juli und ist am Samstag bei der FEC fällig, was weitere Millionen an Werbeausgaben zeigt. Am Freitag gab der NRSC bekannt, dass er die Sendezeit in Pennsylvania, Wisconsin und Arizona verschoben habe.

„Unser Ziel ist es, unsere Kandidaten über Wasser zu halten und sie an den Punkt zu bringen, an dem sie in allen unseren Bundesstaaten noch im Spiel sind“, sagte NRSC-Sprecher Chris Hartline. „Also haben wir eine Kampfchance, wenn die großen Ausgaben beginnen.“

Diese großen Ausgaben stammen von einem Super-PAC, das mit dem Minderheitsführer des Senats, Mitch McConnell (R-Ky.), verbunden ist und diese Woche eine Wiederherstellungsaktion in Höhe von 28 Millionen US-Dollar in Ohio ankündigte, wo der republikanische Kandidat JD Vance im zweiten Quartal eine düstere Million US-Dollar aufbrachte. Und hat weniger als 400.000 US-Dollar für Werbung ausgegeben.

Fetterman-Meme konzentrieren sich auf Oz‘ Reichtum, so pa

Der Super-PAC, bekannt als Senate Leadership Fund, erhöhte seine Ausgaben in Pennsylvania drei Wochen lang und fügte dort 9,5 Millionen US-Dollar hinzu, was insgesamt 34 Millionen US-Dollar entspricht. Jüngste Umfragen zeigen, dass das Rennen um den Senat des Bundesstaates Keystone mehr auf den demokratischen Lt. Gov. John Fetterman als auf den populären Arzt Mehmet Oz, den republikanischen Kandidaten, abzielt.

McConnell erkannte die Herausforderung an, die Mehrheit der Kammer zurückzugewinnen, und sagte Reportern in Kentucky am Donnerstag, dass er das Haus umdrehen wolle. „Die Qualität des Kandidaten hat viel mit dem Ergebnis zu tun“, sagte er. Laut NBC NewsEin viel beachteter Blick auf einige der Hauptgewinner und ihre überwältigende Fundraising-Leistung.

Siehe auch  Die NFL suspendiert den Eigentümer der Miami Dolphins und entlässt den Draft Selection Committee wegen Tanking und Tanking Investigation

Während das Komitee in den letzten zehn Jahren daran gearbeitet hat, Kandidaten außerhalb des Mainstreams zu vermeiden, was 2010 und 2012 zu Parteisiegen geführt hat, hat sich der NRSC entschieden, bei den diesjährigen Vorwahlen keine Favoriten auszuwählen. Viele der diesjährigen republikanischen Kandidaten haben noch nie für ein Amt kandidiert und sind auf dem Vormarsch Schlechte, teure Vorwahlen Das ließ ihre positiven Bewertungen unter Wasser. Eine Reihe kürzlich durchgeführter Umfragen hat gezeigt, dass republikanische Kandidaten in vielen Schlachtfeldstaaten hinter oder in engen Vorläufen mit gut finanzierten demokratischen Gegnern liegen.

Demokraten geben mehr als doppelt so viel aus wie Republikaner bei Rennen im Senat von Arizona; Fast zwei zu eins in Nevada und vier zu eins in Ohio, so das Medienverfolgungsunternehmen AdImpact. Die Republikaner geben etwa 14 Millionen Dollar in Georgia aus.

„Alles kam auf einmal zusammen, und alle sagten: ‚Oh mein Gott'“, sagte ein republikanischer Berater. “Es waren zwei absolut katastrophale Wochen für die Angelegenheiten des GOP-Senats an allen Fronten.”

Fünf Senatskampagnen lobten die Hilfe der Gruppe, nachdem die Washington Post die Geschichte am Freitag mit dem NRSC diskutiert hatte.

„Sie konzentrieren sich jeden Tag darauf, den Kampf zu den Demokraten zu bringen“, sagte Gail Kittso von Herschel Walkers Kampagne in Georgia. „Jeder, der etwas anderes sagt, ist ein Idiot.“

Jack Roday, mit der Senatskampagne von Joe O’Dea in Colorado, fügte hinzu: „Der NRSC war ein großartiger Partner, alles, worum wir gebeten haben.“

Demokraten verweisen auf Anzeichen einer neu gestärkten Basis und eines nationalen politischen Klimas, das zumindest Umso weniger schlimm für sie. Die Regierungspartei verliert in der Regel Sitze bei Nachwahlen.

Die Demokraten sind bei den Zwischenwahlen zuversichtlicher – aber machen Sie sich auf eine Erhöhung der GOP-Ausgaben gefasst

JP Boersch, Vorsitzender des wichtigsten Super-PAC des demokratischen Senats, verwies auf die Anhörungen vom 6. Januar, die jüngsten Massenerschießungen, die deflationäre Gesetzgebung und den Sturz des Obersten Gerichtshofs. Reh v. Waten Die letzten paar Monate haben die Dynamik verändert.

„Es ist überraschend und sagt viel über die Marke der Republikanischen Partei aus, dass ihre Kandidaten Mühe haben, Geld aufzutreiben“, sagte Pörsch. „Mit radikalen Kandidaten und radikalen Positionen könnten republikanische Spender diese Kandidaten fehl am Platz finden. Vielleicht sehen die Wähler das genauso.

Siehe auch  Final Four der Frauen 2022 live: UConn und Stanford von Angesicht zu Angesicht; South Carolina Louisville führt die Tabelle an und bewegt sich zum Titelspiel

Vances enttäuschender Finanzbericht löste einen neuen Ansturm auf Luftunterstützung für das von McConnell ausgerichtete Super-PAC aus, sagte eine mit der Planung vertraute Person. Die Höhe des Kaufs spiegelt die landesweiten Werbeausgaben in Ohio mit seinen vielen Medienmärkten wider, und die Republikaner sehen den Staat als gewinnbar und muss gewonnen werden. Eine angeschlossene gemeinnützige Organisation namens One Nation gibt weitere 3,8 Millionen US-Dollar gegen Vances demokratischen Herausforderer, den Abgeordneten Tim Ryan, aus.

Mehrere öffentliche Meinungsumfragen haben kürzlich gezeigt, dass Ryan in Führung liegt, und interne republikanische Umfragen haben laut Personen, die mit den Ergebnissen vertraut sind, ein noch größeres Defizit von Vance festgestellt.

Ein Wahlkampfberater von Vance wies Vorschläge zurück, dass die Beteiligung des Super-PAC schwach sei, und sagte, das Rennen werde immer wettbewerbsfähig sein.

„Wenn Washington-Experten glauben, dass Trump den Staat um 8 Uhr gewonnen hat, irren sie sich gewaltig“, sagte der Berater und bezog sich dabei auf Trumps Sieg in Ohio im Jahr 2020. Sie glauben, dass dies ein Wettbewerb ist, den sie gewinnen können.

Vance profitierte zunächst von etwa 10 Millionen US-Dollar von einem angeschlossenen Super-PAC, das vom Tech-Milliardär Peter Thiel finanziert wurde. Aber die Leute im Rennen sagen, es sei unklar, ob Thiel, dessen Stil in der Vergangenheit darin bestand, früh zu investieren und sich später zurückzuziehen, bei den Parlamentswahlen Geld hinter Vance setzen wird. Thiel finanzierte auch die Bewerbung seines ehemaligen Angestellten, des republikanischen Kandidaten Blake Masters, durch den Senat von Arizona.

Ein Sprecher von Thiel lehnte eine Stellungnahme ab.

Der Senate Leadership Fund, der normalerweise die Ausgaben in der letzten Phase nach dem Tag der Arbeit erhöht, beendete den Juni mit mehr als 100 Millionen US-Dollar auf der Bank. Ab September stellte das PAC 14,4 Millionen US-Dollar in Arizona, 37,1 Millionen US-Dollar in Georgia, 15,1 Millionen US-Dollar in Nevada, 27,6 Millionen US-Dollar in North Carolina, 15,2 Millionen US-Dollar in Wisconsin und 7,4 Millionen US-Dollar in Alaska bereit.

Michael Scherer hat zu diesem Bericht beigetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.